PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Chemiewaffen in der Ostsee ✓



Andreas
08.04.2018, 21:38
Senfgas, Arsen und mehr tröpfeln in die Ostsee

https://deutsch.rt.com/europa/68006-nazi-chemikalien-verseuchen-ostsee/



Lesenswert:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/munition-in-nord-und-ostsee-explosive-gefahr-auf-dem-meeresgrund-a-387407.html



Erstaunlich, dass die Nachweise jetzt erst vorgelegt werden. Das Problem ist ja schon Jahrzehnte bekannt.

Hier z. B. die Kampfmittelräumer:

http://www.gkd-kampfmittelraeumung.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/gefahren-durch-16-millionen-tonnen-munition-in-nord-und-ostsee.html?tx_ttnews

citizenkane
09.04.2018, 13:40
Die Landesregierung SH hat dazu 2011 eine Webseite eingerichtet, die sich mit dem Thema befasst: Munitionsbelastung der deutschen Meeresgewässer (http://www.schleswig-holstein.de/DE/UXO/Kurzfassung/kurzfassung_node.html;jsessionid=F681929FAD4A9E3FB2479FE168BDB442). Hier kann man sich auch mal Karten herunterladen, die unsere betroffenen Seegebiete (Lübecker Bucht (http://www.schleswig-holstein.de/DE/UXO/Berichte/PDF/Karten/karte_4.pdf?__blob=publicationFile&v=2), Mecklenburger Bucht (http://www.schleswig-holstein.de/DE/UXO/Berichte/PDF/Karten/karte_5.pdf?__blob=publicationFile&v=2)) zeigen.

P.S. "Russia Today" ist vielleicht nicht unbedingt die seriöseste Quelle für solche Sachen ("Nazi-Chemikalien", "verseuchen", ein Bild mit toten Fischen, die mit dieser Sache nun aber auch überhaupt nichts zu tun haben)...