PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aktuelles Travemündung & Priwall. ✓



Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93

Haggardharley
11.12.2010, 18:49
Hallo,

eine Frage:

Wie sieht es in Travemünde im Hafenbereich ( gegenüber Skandikai) mit dem Fischbestand aus?

Hat der sich wieder erholt oder ist er immer noch so schlecht wie in den letzten Jahren?

Infos wären toll, da ich früher hier gerne geangelt habe und nun Sohnemann das Gewässer schmackhaft machen möchte.;-)

Gruß

Haggardharley

Kormorella
11.12.2010, 20:19
Im Sommer gab es dort Barsche zwischen den Jungfischen, die Meeräschen sind Richtung Pötenitzer Wiek durchgezogen, es gab Aale und es gab auch Platte.

Plattfisch und Dorsch waren in der Größe heftig schwankend und häufig klein.

Die Mücken waren manchmal extrem aggressiv und kamen in dicken Wolken.

Christian K.
11.12.2010, 22:00
hööh wo is denn das?

Andreas
11.12.2010, 23:13
Gegenüber Skandi, hinter dem Rosenhof rein und dann ruhig etwas laufen...

Dort befindet sich auch der Schiffswendeplatz. Die heftigen Wasserbewegungen an der Stelle wirbeln offenbar viel Nahrung hoch. Das war schon immer ein besonderer Fangplatz. Bevorzugt wird auch weites Werfen.

Aalangler können dichter an der Steinkante bleiben.

Christian K.
12.12.2010, 11:23
hmm sieht gut aus dort,feine fotos :)

Kormorella
13.12.2010, 22:31
Sensationell. Danke, Uwe.

Ich trau mich ja nicht auf die Prof., zu schaukelig:(sweat):. Aber die Bilder sind einfach klasse. Das würde ich auch gerne mal sehen. :-j

Lübecker Anglerforum
14.12.2010, 19:03
Im Lübecker Angler wird die Frage gestellt, ob Travemünde anglerfeindlich ist. Der Bericht zeigt Lösungsmöglichkeiten auf. Unsere Empfehlung:

Klick hier: Ist Travemünde anglerfeindlich? (http://www.xn--lbecker-angler-gsb.de/postnuke/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=475&mode=thread&order=0&thold=2)

Rhöde
14.12.2010, 20:43
Mein Gott,

der Bericht müsste eigentlich in die Lübecker Nachrichten. TOP !!!
Vielleicht wachen dann ja mal einige hohe Herren auf.
Natürlich müsste dann im Gegenzug welche Instanz auch immer darauf achten, dass die Mole und Stege nicht wieder von den "Anglern" versaut werden und die Segler und allg. Schipper nicht bepöbelt und beworfen werden. Daher hat der ganze Schilderwald ja seine Ursache.
Vermutlich gab es früher nicht so viele Asoziale. So krass das auch klingt.
Mann, war das früher ein schönes Angeln in Travemünde :(wasntme): !
Wäre toll wenn das irgendwann wieder so wäre !

Lübecker Anglerforum
14.12.2010, 21:10
Mein Gott,

der Bericht müsste eigentlich in die Lübecker Nachrichten. TOP !!!
Vielleicht wachen dann ja mal einige hohe Herren auf.




Deutlicher Hinweis vom Team Lübecker Angler: Der Beitrag kommt von Uwe, Mitglied in diesem Forum, zugleich Co-Admin im ASFH = AnglerForum Schleswig-Holstein.

Ihm stehen die Lorbeeren zu!

Danke, Uwe.

Vossi
15.12.2010, 22:24
........Mann, war das früher ein schönes Angeln in Travemünde :(wasntme): !
Wäre toll wenn das irgendwann wieder so wäre !

Da gebe ich Dir uneingeschränkt Recht.........es hat einfach Spaß gemacht.

Allerdings genügte es irgendwann nicht mehr, die Rute in die Ecke des Geländers zu stellen, oder an den Duckdalben zu lehnen.....Nein es musste "kunstvoll geschnitzt" werden damit die Rute fest und sicher steht :(clap):
Naja....und Boote haben eben keine Vorrechte - und wenn doch einer durch die Schnur fährt, dann fliegt eben mal schnell ein 100er Sargblei Richtung Kajüte :(punch):
Und Müll wieder mitnehmen ?? Hat auf dem Hinweg ans Wasser schon viel Kraft gekostet.....lasen wir liegen und nehmen dafür die Fische mit......

.....ganz ehrlich....ich habe mich mehr als einmal über so ein Verhalten beschwert, bzw. die "Kollegen" direkt angesprochen. Beim letzten Mal artete es dann von meinem Gegenüber in Handgreiflichkeiten aus :-(

Ich kann die Verbote angesichts solcher Spacken durchaus verstehen.

So manches Mal würde auch ich gerne wieder von einer der Brücken, oder der Mole ein paar Platte verhaften (wie ich es von meinem Opa gelernt habe), aber ich möchte mich nicht mit irgendwelchen "hirnlosen Idioten" in einen Topf werfen lassen.....
Ich habe es - vielleicht nachvollziehbar angesichts körperlicher Gewalt - aufgegeben dagegen aufzubegehren......

Die Verbote und Massnahmen sind für mich, wie geschrieben, absolut verständlich und haben im weitesten Sinn nichts mit Anglerfeindlichkeit zu tun, sondern sind eher eine Art "Selbstschutz".....

Schade für jeden vernünftigen Angler :-s

Rhöde
16.12.2010, 07:17
Die Verbote und Massnahmen sind für mich, wie geschrieben, absolut verständlich und haben im weitesten Sinn nichts mit Anglerfeindlichkeit zu tun, sondern sind eher eine Art "Selbstschutz".....

Schade für jeden vernünftigen Angler :-s

Zweifelsohne hast Du recht.
Schade, dass man diese Negativentwicklung hat schleifen lassen. Man hätte mal rechtzeitig einen Riegel davor schieben sollen. Dann hätte man evtl. sowas im Keim ersticken können. Hätte, hätte, hätte............
Leider sind solche und schlimmere Bilder, hier eine liegengelassene Tüte voll mit Flaschen und so 'n Krams, schon fast Alltag am Fischwasser.
Leider ein Spiegelbild unserer Gesellschaft und man kriegt dieses Gesocks kaum noch erreicht.

339

Christian K.
16.12.2010, 11:15
sehe ich genauso,aber trotzdem ist es so nicht in ordnung,der richtige weg wäre gewesen wenn man was gegen diese angler gemacht hätte und nicht alle plätze sperrt.
das ist der leichteste weg den sie hätten gehen können und den sind sie natürlich auch gegangen ohne an die angler zu denken die da gerne und vernünftig angeln.

Rhöde
16.12.2010, 18:36
Genau,
ist ja auch mein Reden. Die Angler haben sich viele Dinge durch Ihre Missetaten selbst versaut.
Eigentlich ist mir persönlich Schnuppe ob Stadt Lübeck oder WSA oder sonst irgendwas. Irgendwo ist es letztendlich die Ämterebene und damit die Ebene, die solche Dinge einfädelt, abstimmt, beschließt usw.. Natürlich immer in Abstimmung mit wiederrum Regeln, Gesetzen, Politik etc.. Das sich vieles in unterschiedlichen Instanzen abspielt dürfte klar sein. Also unser übliches Wirrwar.

Ein kleines Wechselspiel der Argumente zur Verantwortlichkeit bringe ich trotzdem mal:
Es gibt auch eine StVO. Dort sind für die gesamte Bundesrepublik Regeln und Gesetze zum Straßenverkehr festgelegt. Tag für Tag schickt die Stadt Lübeck ihre Häscher vom Ordnungsamt aus um diese Ordnung zu überwachen. Gerade in der Innenstadt dauert es nicht lange und beispielsweise bei einem Parken im eingeschränkten Halteverbot erhält man innerhalb kürzester Zeit das berühmte Ticket. Geht doch also mit der Überwachung einer Ordnung des Bundes.
Theoretisch würde das doch auch am Fischwasser gehen, oder denke ich dabei zu unkompliziert. Vermutlich verbietet das auch wiederrum irgendein Gesetz und natürlich bringt das Kontrollieren und Überwachen von irgendwelchen Anglern nicht so viel Geld in die Kassen.
Ich glaube die ganze Sache, wie bei anderen Dingen auch, bietet immer irgendwelchen Gesprächsstoff solange es Menschen gibt.

Christian K.
16.12.2010, 19:15
[QUOTE=Uwe;1209] Das ist leider so und das Problem wird man vermutlich nie wirklich beseitigen außer man greift mal richtig durch, aber bitte nicht mit immer mehr Angelverboten.


genau so sehe ich das auch,sollen sie das im griff bekommen,aber nicht immer mit angelverboten.

und das schnur in der schraube ist ,das müll rumliegt, ist zum kotzen und es nervt nicht nur die schifsbesitzer sondern auch uns angler weil gerade wir ja auch dafür bestraft werden.

aber es wird immer und ewig solche leute geben,was soll denn passieren wenn diese leute das immer weiter machen dann heisst es ja das bald überall das angeln verboten ist weil diese leute nicht aufhören ihr müll irgendwo liegen zu lassen.
das kann es ja auch nicht sein oder?

Christian K.
16.12.2010, 19:21
Ja, eigentlich müsste dort das Angeln verboten sein. Es wird derzeit noch geduldet, zumindest solange bis auch dort Vorfälle mit Anglern bekannt werden. Danach ist mit 100%-iger Sicherheit Schluß.

na das ist ja schön,es ist ja nur eine frage der zeit bis irgend ein angler sich nicht benehmen kann.
und dafür dürfen dann wieder alle büßen.

was wird denn verlangt , es wird zuwenig kontrolliert,und wenn einige angler scheisse bauen werden alle bestraft,sollen wir das nun selbst in die hand nehmen und unsere wenigen guten angelplätze beschützen?
uns da hinstellen und wenn ein angler oder nicht angler sein müll da liegen lässt ihn zeigen das er das nicht mehr darf ???

is ja nun schnuppe wer da was liegen lässt wir die es nicht waren werden dafür bestraft.....