PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wieder Sorgen um Krähen- und Mühlenteich ✓



Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8

Andreas
12.08.2012, 20:55
Die Verkrautung der Wakenitz kennen wir inzwischen hinlänglich. Die Pflanzen werden durch den Überlauf in die Trave und durch den Düker in den Krähenteich und von dort durch die Engstelle in den Mühlenteich verbracht. Erste Folgen sind zu sehen.

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/1_876347.jpg

In der Mitte (Strömungslauf zum ersten Wehr) sind Krautfelder verwachsen.

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/2_67782.jpg

Im Schattenbereich des Doms - zum zweiten Wehr hin - ebenfalls.

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/3_966293.jpg

Es ist bereits ein fester "Teppich" vorhanden.

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/4_562492.jpg

Am Rand wuchert das Kraut ebenfalls.

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/5_821373.jpg

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/6_66646.jpg

Am 2.ten Wehr (zum Dom hin) ...

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/7_654072.jpg

... hängt das lose Kraut an den Pfählen der Revisionsbalken...

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/8_682140.jpg

... und etwas weiter staut es sich an den Schutzgittern des Wehres.

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/9_529942.jpg

Wiki sagt: "Heute wird unter Eutrophierung meist die vom Menschen verursachte (anthropogene) Zufuhr vor allem von Phosphat verstanden. Phosphat gelangt durch Niederschläge, Abwässer und Landwirtschaft in Gewässer. Der erhöhte Phosphateintrag führt primär zu einer erhöhten pflanzlichen Produktion. Der Effekt ist dabei in Seen größer als in Flüssen, da in letzteren die Nährstoffe wesentlich rascher ausgeschwemmt werden. Im Anschluss an die pflanzliche Biomasse steigt auch die Biomasse der Konsumenten und Destruenten. Damit steigt auch die Menge an organischem Material, das zu Boden sinkt (sedimentiert). In diesem Bereich (Profundal) steigt durch den mikrobiellen Abbau der organischen Substanz der Sauerstoffverbrauch (Sauerstoffzehrung). Sinkt die Sauerstoffkonzentration im Wasser unter 1 mg/l, so erfolgt eine weitere Phosphatfreisetzung aus dem Sediment (Phosphatmobilisierung). Dies führt zu einer Selbstverstärkung der Eutrophierung. Am Gewässerrand (Litoral) bewirkt die Eutrophierung auch eine Veränderung bei den hier wachsenden Pflanzengesellschaften."

Folge: Verschlammung, dann Verlandung.

Ich finde es an der Zeit, dass die Ursache endlich bekämpft wird. Die Wakenitz-Problematik zieht sonst in andere Lübecker Gewässer hinein. Auch Stadttrave und Stadtgraben sowie Teile der Kanaltrave sind gegen Verkrautung nicht geschützt, z.B. durch Fließgeschwindigkeit.

Christian K.
12.08.2012, 22:21
Das sehe ich genauso,da muss was gemacht werden.
Und man muss somit mit der Wakenitz beginnen.

Wakenitz hat eh mehrere Probeme und welche davon überhaupt noch zu bekämpfen sind habe ich selber keine Ahnung von.

zum einen der schlammige Boden der mehrere Meter tief ist.
zum anderen das immer mehr werdende Kraut.
zu wenig Strömung.

muss man das alte schlamm ausbaggern, (ist das überhaupt möglich)
oder reicht es für mehr Strömung zu sorgen,wird damit der Schlamm auch weggetragen?....

naja auf jendenfall muss da was gemacht werden ,sonst ist die schöne Wakenitz bald nurnoch Schlamm und Matsch und folgend dann auch irgendwann unsere anderen Gewässer.

Uwe
10.06.2015, 09:14
Hallo, ich würde gerne mal Mühlen-/Krähenteich angeln.
An wenn darf ich wenden?

Grundsätzlich schaut es bei den Teichen erstmal wie folgt aus Christian:


§ 10 Örtliche Angelverbote
(1) Das Angeln ist ganzjährig verboten

a) im Krähenteich mit dem Dükerkanal,
b) im Mühlenteich,

Quelle: http://www.angeln-in-luebeck.de/files/nutzungsbedingungenneu.pdf

Es finden aber jährlich Hegefischen verschiedener Lübecker Vereine statt, siehe beispielsweise mal hier (http://www.asv-trave.de/neu/termine.html). ;-)

rippi
11.06.2015, 19:42
Und jeder darf mitmachen?

Andreas
22.04.2017, 21:32
Da ist ein schicker neuer Angelplatz entstanden (beim Hegefischen wird der bestimmt gerne genutzt).

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/muehlenteich.jpg

Andreas
10.08.2018, 10:07
Inzwischen ist der Bewuchs im Mühlenteich überdiemsional hoch, einerseits wird der Wakenitz-Nährstoffeintrag dafür zuständig sein, andererseits der heiße Sommer. Die unteren Pflanzenebenen wie Wasserpest sind inzwischen von einer dichten Schicht Oberflächen-Schwimmpflanzen ['Entenflott'] überlagert.

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/muehlenteich-1.jpg

Folge: Das Licht kann nicht mehr hindurch dringen, die unteren Pflanzen sterben ab und vergammeln.

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/muehlenteich-3.jpg

Das ohnehin aufgrund der Erwärmung im Sauerstoffgehalt reduzierte Wasser (ist das so?) wird durch die absterbenden Pflanzen noch sauerstoffärmer. Auch in den wenigen offenen Bereichen wird dann kein Leben mehr möglich sein.

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/muehlenteich-2.jpg

Es wird mit den bodennahen Fischen beginnen, fürchte ich, also Aal und dann Brassen und Welse und so weiter.

Wind hilft, Einleitung frischen Wassers auch --- ich fürchte echt Schlimmes, wenn nichts unternommen wird.

Rhöde
10.08.2018, 13:16
.............Wind hilft, Einleitung frischen Wassers auch --- ich fürchte echt Schlimmes, wenn nichts unternommen wird.

Petrus ist seit gestern Abend dabei etwas zu unternehmen. :-w

SimonHL
10.08.2018, 14:07
Petrus ist seit gestern Abend dabei etwas zu unternehmen. :-w

reicht aber nicht ... da muß strömung rein.

Wolfgang
10.08.2018, 14:11
Zuschütten und Luxus Appartments drauf bauen!
Problem gelöst! :daumenhoch:;

Heidechopper
10.08.2018, 14:33
Das Übelste ist dabei das Entenflott! Es blockiert den Lichteinfall ins Wasser und verhindert damit, das die Wasserpest Sauerstoff entwickeln kann. Kein Sonnenlicht, keine Assimilation. Stirbt die Wasserpest ab, wird sie den restlichen Sauerstoff aufzehren und dann ist es zu spät. In Teichen mit Mönchsregelung hilft man sich, indem man den Überlauf am Mönch auf Oberflächenwasser einstellt, damit das Entenflott im Oberflächenfilm abgezogen wird; namentlich, wenn der Wind vom Wasser auf den Mönch steht.
Gruß
Rolf

demski22
10.08.2018, 15:26
reicht aber nicht ... da muß strömung rein.

Denn spring rein und plansch bisschen

Andreas
11.08.2018, 20:10
Wir haben die Presse aktiviert, danke an HL-live, vielleicht bringt es was...

https://www.hl-live.de/aktuell/textstart.php?id=124076

Andreas
11.08.2018, 20:47
Die Plage Wasserpest + Entenflott wird schlimmer

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/muehle-1_233659.jpg

Am Wehr II werden die Gitter befreit - und der 'Schwatte' findet genug zu fressen (im Hintergrund)

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/muehle-2_93822.jpg

Am Wehr I müht sich der Bagger, allerdings ist der entfernte Haufen recht klein

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/muehle-3_810621.jpg

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/muehle-4_18907.jpg

Minimaler Ausstrom flussab

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/muehle-5_511792.jpg

Invasion der Läufer

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/muehle-6.jpg


Tot, toter, am totesten... drei Aale, richtig dicke Exemplare

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/muehle-7.jpg

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/muehle-8.jpg

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/muehle-9.jpg

Er lauert...

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/muehle-91.jpg


Schlechte Zeit für den Mühlenteich (Bilder vom 11.8.2018).

Wolfgang
11.08.2018, 20:58
Und alles geht Richtung Trave.
Am Malerwinkel stinkts. Fisch ist schonmal verschwunden.
Schade eigentlich. Die Trave hatte das heiße Wetter sehr gut überstanden. :dash1:

Andreas
11.08.2018, 21:04
Schlimmer noch riecht's am Schuppen 6-9.

Die Trave macht mir keine Sorgen, die kommt durch die hohe Differenz der Wasserstände gut durch die Hitze.