PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : und wieder kein Aal in zwei Nächten ✓



fliege62
19.07.2015, 19:44
Moin Moin,

wieder habe ich am Wochenende zwei Nächte am Wasser meinen Zielfisch nachgestellt.
Dazu habe ich mir kleine Kanäle ausgesucht, welche eine Verbindung zwischen Seen ist.
Die erste Nacht ein Gewässer, bis 1 m tiefe und viel alte Bäume (sollte doch gut für Aal sein) (Bild 1-4)
Wir hatte einige gute Bisse, doch leider nichts am Haken.
Um 2 Uhr machten wir Schluß.
Am Samstag sind wir ca. 16 Uhr zum Köderfischfang ans Wasser, ich habe dann nebenbei die Spinnrute mit einen Popper genommen.
Zwei kleine Hechte konnte ich landen (Bild 5-8).
Einige Köderfische gefangen & dann erstmal was Essen & wieder um 19.30 Uhr ans Wasser.
Neuen Kanal gesucht & gefunden (Bild 9-10).
Mit zwei Mann konnten wir mit 7 Ruten fischen. Alle gut im Kanal verteilt und voller Hoffnung gewartet.
Doch wieder bis 2 Uhr nichts gefangen.
Vielleicht hatte ja einer von Euch mehr Glück auf Aal.

Gruß Thomas

Andreas
19.07.2015, 20:08
Derzeit sind sie scheinbar eher in den tieferen Regionen.

Kauli55
20.07.2015, 15:54
Hallo Thomas,

warste wieder in Mölln unterwegs ?

fliege62
20.07.2015, 16:48
was macht der Kleinfisch im Moment..?
Er steht oft an der Oberfläche und ich bin der Ansicht jeglicher Raubfisch "auch Aal"
sind ebenso an der Oberfläche zu bekommen, sie stellen ja dem Kleinfisch nach.

Vor Jahren bekamen wir an der Grundschnur "Aalschnur" wenig Fisch...
wir steckten alle 20 - 30 Meter einen Korken auf, Effekt = die Schnur war unten, wie oben...
Ergebnis = wesentlich mehr Aale.

So bin ich ganz sicher, der Aal schwimmt nicht unbedingt am Grund.

Rolf
........................................................................... ........................................................................... ..............................

Hallo Rolf,

Danke für deine Antwort.
Wir hatte auch zwei Ruten mit Köder im Mittelwasser angeboten, .......... auch nix *'denk
Kleinfisch haben wir gesehen, doch nichts am Rauben.
Ich habe ja noch vor 3 Jahren in NRW gewohnt, da habe ich immer an der "Lippe" gefischt. Mein alter Angelfreund da unten fängt jetzt
auch gute Aale, die Lippe ist auch nicht sehr Tief.
Durchschnittsmaß ist z.Z 70 cm auf Tauwurm.
Nächstes WE werde ich mal an die Elbe fahren ............. (den Fisch essen *'denk ........ ????? )

Thomas

fliege62
20.07.2015, 16:51
Hallo Thomas,

warste wieder in Mölln unterwegs ?
........................................................................... ........................................................................... ...................

da ist es ja auch sehr schön :daumenhoch:;

hast du noch eine andere Alternative zum fischen ???

Gruß Thomas

fliege62
20.07.2015, 16:56
Ich bin gestern Vormittag an die Weser gefahren und traf dort auf 3 Angelkollegen mit osteuropäischen Akzent, die bereits schon seit Freitag vor Ort waren. Ihre Fänge waren äußerst besch...eiden.
Ich habe dann auch aufgebaut und da ich von den anderen Kollegen zu Speis und Trank eingeladen wurde, habe ich die Angelzeit bis zum Folgetag auf 6:00 Uhr verlängert, damit ich gefahrlos in eine mögliche Polizeikontrolle fahren kann.
In dieser Gesamtzeit biss nachmittags eine Brasse und in der Nacht habe ich noch eine Rotfeder und 2 äußerst kleine Barben erwischt. Bei den anderen tat sich garnichts. So schlecht ist es da eigentlich noch nie gelaufen und ich habe mir Gedanken über die Ursache gemacht.
Meine Theorie stützt sich auf das Wetter, wenn ich die vergangenen Tage mal Revue passieren lasse. Sengende Hitze, gefolgt von 15°C innerhalb von 1 Tag, dann wieder plötzliches Sommerwetter und jetzt wieder kalt. Wir haben also heftige Luftdruckschwankungen zu verzeichnen, die den Fischen auf den Magen schlägt.
Hiervon ausgenommen sind die Fische, deren Schwimmblase eine Verbindung zum Darm haben, über die sie den Druck in relativ kurzer Zeit wieder ausgleichen können.
Wenn wir wieder einen beständigen Luftdruck haben, sollte es auch mit den Fischen wieder klappen.
Soweit meine Theorie...
........................................................................... ........................................................................... ...................................

Danke für deine Antwort.
Mit dem Magen & Essen , habe ich mir auch schon gedanken gemacht.
Bei großer Hitze esse ich auch nicht :-N
Vielleicht mal am Tage im Tiefwasser (ab 4 m ) versuchen .
Der eine See hat ja 16 m Wassertiefe.

Muschelschubser
22.07.2015, 10:19
........................................................................... ........................................................................... ...................................

Danke für deine Antwort.
Mit dem Magen & Essen , habe ich mir auch schon gedanken gemacht.
Bei großer Hitze esse ich auch nicht :-N
Vielleicht mal am Tage im Tiefwasser (ab 4 m ) versuchen .
Der eine See hat ja 16 m Wassertiefe.

Bei so tiefen Gewässern lohnt es sich, tagsüber mit dem Thermometer zu fischen. Aus meinen Taucherzeiten weiss ich, dass der Aal in tiefen Gewässern an den klassischen Kanten ca. einen 1/2 Meter oberhalb der Sprungschicht im Schlamm sitzt. Da sieht man als Taucher nur das Loch oder evtl. mal ein bischen den Kopf aus der Höhle gucken. Besonders gut kann man das z.B. beim Plöner See am Bosauer Strand nachvollziehen. Da fangen die Angler tagsüber die Aale vom Boot aus genau da. Die Sprungschicht liegt dort immer zwischen 4,5 - 5 m. Unter Wasser merkt man das sehr deutlich.

Kauli55
22.07.2015, 10:31
Hallo Thomas,

gute Alternative zum Aalangeln ist der südliche Bereich des ELKs . Im Winter auch gut auf Quappe.

Habe mit in den vergangegenen Jahren auch mal gerne eine Monatskarte für die Möllner Seen gezogen, aber ne Monatskarte für 80,- EURO ist mir einfach zu teuer. Dafür bekomme ich ja die Elb,ELK und Travejahreskarte zusammen.

Gruß
Fridjof

fliege62
22.07.2015, 17:33
Hallo Thomas,

gute Alternative zum Aalangeln ist der südliche Bereich des ELKs . Im Winter auch gut auf Quappe.

Habe mit in den vergangegenen Jahren auch mal gerne eine Monatskarte für die Möllner Seen gezogen, aber ne Monatskarte für 80,- EURO ist mir einfach zu teuer. Dafür bekomme ich ja die Elb,ELK und Travejahreskarte zusammen.

Gruß
Fridjof
........................................................................... ........................................................................... ...................
Hallo Fridjof,

vielen Dank für deine Antwort.
Seit 01.07.15 bin ich im Möllner Verein. Bruder & Schwester meiner Lebensgefährtin wohnen in Mölln und halte mich sehr gerne dort auf.
Die kleine Stadt ist schön und die Seen, ......... ja einfach toll.
Ich habe in den Seen schon sehr gute Fische gefangen und in den letzten zwei Jahren habe ich mir immer Tageskarten gekauft - 8.- Euro.
Für das halbe Jahr wollte ich mir keine Jahreskarte für den ELK mehr kaufen, ich habe ja die Travejahreskarte, das sollte reichen.
Ich muß leider noch etwas Arbeiten, mir fehlt etwas Zeit.
Die freien Stunden am Wochenende verbringen wir gerne in schöner Natur & fischen beide, an der Elbe in HH finden wir das nicht.
2016 kaufe ich mir die ELK- Karte.

alles gute ......... Thomas

fliege62
22.07.2015, 17:42
Bei so tiefen Gewässern lohnt es sich, tagsüber mit dem Thermomete zu fischen. Aus meinen Taucherzeiten weiss ich, dass der Aal in tiefen Gewässern an den klassischen Kanten ca. einen 1/2 Meter oberhalb der Sprungschicht im Schlamm sitzt. Da sieht man als Taucher nur das Loch oder evtl. mal ein bischen den Kopf aus der Höhle gucken. Besonders gut kann man das z.B. beim Plöner See am Bosauer Strand nachvollziehen. Da fangen die Angler tagsüber die Aale vom Boot aus genau da. Die Sprungschicht liegt dort immer zwischen 4,5 - 5 m. Unter Wasser merkt man das sehr deutlich.
........................................................................... ........................................................................... .......

Dank, hört sich gut an.
Ich habe noch eine Frage dazu :

wie kann ich nun mit dem Thermometer fischen bzw. wie finde ich die Sprungschicht ?? ...... Was muß ich beachten ??

vielen Dank für deine Antwort im voraus ............

Thomas