PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 25. und 26.8.: Ferienangeln für Kids *



Seiten : [1] 2

Glücksfischer
19.08.2015, 13:50
Am 25.8. findet ein Kinderangeln statt. Das ist ausgebucht.

Wir haben deshalb einen Zusatztermin am 26.8. vormittags beschafft. Für den Termin sind noch zwei Plätze in der Altersgruppe 8-11 Jahre frei.

Interessenten wenden sich an den Jugendwart nils@die-gluecksfischer.de

Glücksfischer
19.08.2015, 23:45
Auch die 2.te Veranstaltung am 26.8. ist nun ausgebucht. Darüber freuen wir uns.

Liebe Kinder,
wir kommen doch bald wieder. Ein neuer Termin steht schon, mehr Info folgt.
Bis bald!
Und Petri

Andreas
25.08.2015, 15:01
Ein paar Eindrücke vom 25.8.2015 -mehr ist hier: http://die-gluecksfischer.de/kinderangeln.php

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/laf2_75889.jpg

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/laf3_721289.jpg

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/laf5_462100.jpg

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/laf6_357774.jpg

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/6/laf7_818233.jpg

H-J
25.08.2015, 18:50
das sieht ja wieder sehr schön aus:Angeln:)
Schön das ihr wieder den Kindern eine große Freude machen konntet.

Patty
25.08.2015, 19:35
Wirklich klasse! Es ist toll anzusehen wie konzentriert und ruhig einige Kids bei der Sache sind.

Kormorella
25.08.2015, 19:56
Ja das war wirklich Klasse. Alle Kids haben gefangen, manche mehr manche weniger. Morgen starten wir nochmal zum Ferienangeln. Wir freuen uns das wir den Kids einen tollen Vormittag bereiten können und konnten.

Schwedenfreund
25.08.2015, 20:00
Das habt Ihr ganz toll gemacht :daumenhoch:;

Travefan
25.08.2015, 21:08
Das ist bis jetzt schon eine starke Leistung der Glücksfischer,
ich wünsche auch für morgen viel Erfolg.
Gruss Olli

Kormorella
26.08.2015, 14:59
Und es war ein voller Erfolg. Die Einführung in das Angeln klappt gut. Das hat Marco heute übernommen.

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/8/laf1.jpg

Start frei, jetzt beginnt die Fischsuche. Das ging hoch konzentriert, da hat keiner herum gezappelt.

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/8/2.jpg

Diese Augen sind es, die uns Glücksfischer lächeln lassen, oder?

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/8/3.jpg

Und natürlich erfolgreiche Fänger: Nein, nicht der Papa, sondern der Mini im Hintergrund hat mit seiner "Eisangel" den großen Fisch gezogen. Beim Drill musste der kleine Fänger fest gehalten werden.

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/8/laf4.jpg

Ein erfolgreicher Tag geht zuende. Nachbesprechung zu einem gelungenen Tag.

http://www.luebecker-anglerforum.de/gallery/files/8/laf5.jpg


Liebe Kinder, liebe Eltern,

wir hören mit Freuden, dass ihr nach neuen Terminen fragt. Am liebsten gleich morgen. Wir finden das toll.

Deshalb: Wir kommen wieder. Und das schon bald. Und mit einer Überraschung.

Eure
Glücksfischer

SimonHL
26.08.2015, 17:31
schöne bilder einer super veranstaltung... :daumenhoch:;

nisse
26.08.2015, 20:03
Ja, es war wieder sehr schön und allen die geholfen haben ein ganz dickes Lob und Danke .

nils

macmarco
26.08.2015, 21:16
Ich fand es ganz witzig und Spaß hat es auch gemacht für nur "kurz vorbei schauen" :daumenhoch:;

Rhöde
26.08.2015, 21:56
........das ist alles sehr schön anzusehen :daumenhoch:;:daumenhoch:;:daumenhoch:; .

Andreas
27.08.2015, 13:03
Die gleichen Erfahrungen greifen um sich (Farbhervorheber von mir):


Erstaunlich ruhig und konzentriert zeigten sich die kleinen Angler-Laien. Sind doch so viele Jungen und Mädchen eher wie ein Sack voller Flöhe – meint man. Aber beim Angeln waren sie dann doch leise und hörten zu, wie man das alles so macht. Entspannung mit Spannung erlebten die kleinen Leute. Und Jugendarbeit wird groß geschrieben, erläutert Jugendwart... So werden die Kinder an die Natur und den Umweltschutz herangeführt.

Das war beim ASV Scheeßel und deckt sich mit dem, was wir feststellen, wenn wir mit den Kids, ihren Eltern und/oder Großeltern sprechen.

Viel wichtiger aber ist folgendes: Bei allen Einführungen war festzustellen, dass das Naturbild der Kinder ziemlich verbesserungswürdig ist. Die Kinder haben die Fischlehrkarte begierig aufgenommen, auch wenn sie zwischen z.B. Teich und Meer oder Süß- und Salzwasser überhaupt nicht unterscheiden konnten. Dafür klappten logische Abfolgen, hier ein kleines Beispiel mitten aus dem Zusammenhang:

Frage: Wo vermutet ihr den Fisch?
Antwort: Unten und nicht weit weg. (Viele Kinder nicken, einige haben Fragezeichen im Gesicht.)

Frage: Warum?
Nahrung fällt da runter. Würmer und so fallen über die Uferkante und sinken runter. Die fallen nicht mitten überm Wasser vom Himmel. (Keine Fragezeichen mehr, alle sind einig.)

Und so wurde (nach einer üblichen ich-kann-viel-weiter-werfen-Phase) vielfach vornean geangelt und gefangen.

Mein Ergebnis: Auf den Veranstaltungen sind Einführungen, Fischkunde, Naturkunde etc. nicht nur dringend nötig, sondern die werden von den Kindern geradezu aufgesogen. Sie wollen auch ans Wasser, aber sie wollen erst lernen, was sie da tun können und wie es richtig ist. Es reicht also nicht nur zu angeln, das Lernprogramm gehört offenbar dazu. Für Vereine, die auf diese Art Nachwuchswerbung betreiben, dürfte das ein wesentlicher Punkt für eigene Ansätze sein. Denn wer noch nie geangelt hat, der wird nicht glücklich, wenn man ihm nur eine Angel in die Hand gibt.

Dazu passt die Bemerkung einer Schulkinderbetreuerin, die mir erzählte, dass die Kinder noch nie so ruhig, konzentriert und folgsam gewesen seien wie auf der Veranstaltung, das sei total ungewöhnlich u.s.w.

Vielleicht sollten wir einen kleinen Leitfaden vorbereiten. *'denk

Rhöde
27.08.2015, 13:51
Die gleichen Erfahrungen greifen um sich (Farbhervorheber von mir):



Das war beim ASV Scheeßel und deckt sich mit dem, was wir feststellen, wenn wir mit den Kids, ihren Eltern und/oder Großeltern sprechen.

Viel wichtiger aber ist folgendes: Bei allen Einführungen war festzustellen, dass das Naturbild der Kinder ziemlich verbesserungswürdig ist. Die Kinder haben die Fischlehrkarte begierig aufgenommen, auch wenn sie zwischen z.B. Teich und Meer oder Süß- und Salzwasser überhaupt nicht unterscheiden konnten. Dafür klappten logische Abfolgen, hier ein kleines Beispiel mitten aus dem Zusammenhang:

Frage: Wo vermutet ihr den Fisch?
Antwort: Unten und nicht weit weg. (Viele Kinder nicken, einige haben Fragezeichen im Gesicht.)

Frage: Warum?
Nahrung fällt da runter. Würmer und so fallen über die Uferkante und sinken runter. Die fallen nicht mitten überm Wasser vom Himmel. (Keine Fragezeichen mehr, alle sind einig.)

Und so wurde (nach einer üblichen ich-kann-viel-weiter-werfen-Phase) vielfach vornean geangelt und gefangen.

Mein Ergebnis: Auf den Veranstaltungen sind Einführungen, Fischkunde, Naturkunde etc. nicht nur dringend nötig, sondern die werden von den Kindern geradezu aufgesogen. Sie wollen auch ans Wasser, aber sie wollen erst lernen, was sie da tun können und wie es richtig ist. Es reicht also nicht nur zu angeln, das Lernprogramm gehört offenbar dazu. Für Vereine, die auf diese Art Nachwuchswerbung betreiben, dürfte das ein wesentlicher Punkt für eigene Ansätze sein. Denn wer noch nie geangelt hat, der wird nicht glücklich, wenn man ihm nur eine Angel in die Hand gibt.

Dazu passt die Bemerkung einer Schulkinderbetreuerin, die mir erzählte, dass die Kinder noch nie so ruhig, konzentriert und folgsam gewesen seien wie auf der Veranstaltung, das sei total ungewöhnlich u.s.w.

Vielleicht sollten wir einen kleinen Leitfaden vorbereiten. *'denk

Leitfaden hört sich gut an. Sicherlich gibt es nicht nur für "Klein" 'ne Menge zu lernen was das beste Hobby der Welt und sein "Drumherum" betrifft. Ich kenne jedenfalls 'ne Menge Leute, die auch nach bestandener Prüfung zum Fischreischein, wie Blinde im Nebel tappen.