• Maihecht-Erlebnis

    Hi liebe Angelfreunde!

    Am Anfang dieses Jahres überlegten sich dellamorte und ich, was wir dieses Jahr befischen wollen.

    Hecht im Mai stand auf der Agenda. Also zog es uns gestern um 6 Uhr an die urtümlicheren Bereiche der Trave.

    Bei viel Wind und kalten Temperaturen machten wir uns daran unsere Köfiruten startklar zu machen. Lange tat sich nichts so das wir abwechselnd auf Spinnfischpirsch gingen, um keine Unruhe in den Ansitzbereich zu bringen.

    Als ich aufgefordert wurde dellamortes neue Spinnfischkombi auszuprobieren, tat ich dies.

    Ich arbeitete mich ein wenig in die Kombination ein, um Vertrauen zu entwickeln.

    Dann in einem flachen Bereich passierte es. Ein riesiger Schatten schoss auf "meinen" Köder zu und....
    Verpasste diesen....

    Voller Adrenalin warf ich, bis meine Arme taub waren, aber nichts...

    Ich entschied mich die Stelle auf dem Rückweg nochmal zu versuchen um diese ein wenig zur Ruhe kommen zu lassen.
    Als ich dann wieder dort ankam, versuchte ich es wieder.

    Beim ersten Wurf dann der Einschlag! Heftige Fluchten, Sprünge, krasse Kopfschläge ließen mich teilweise bestimmt ein wenig hilflos aussehen!
    Aber die Hechtkombi hielt, was sie versprach! Auch das Stahlvorfach gab mir Vertrauen.
    Nach 10 Minuten konnte ich den 81er Hecht landen. Es war seit bestimmt mind. 10 Jahren mein erster Hecht und dann gleich so ein Brummer!



    Zufrieden aber fast mit ein wenig schlechtem gewissen kam ich zu unserem Ansitzbereich zurück.
    Dellamortes Blick werde ich nie vergessen als er den Fisch erblickte! Aber er freute sich natürlich sehr mit mir!


    Der Angeltag endete dann um ca. 14 Uhr leider ohne weiteren Fisch.

    Fast so groß wie meine 'Lütte'.




    Petri!