Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 21

Thema: Das anglerische Sterben der Wakenitz geht weiter

  1. #1

    Das anglerische Sterben der Wakenitz geht weiter

    Ein tolles Gewässer stirbt einen langsamen Tod, jedenfalls anglerisch. so ist der Eindruck von der Wakenitz.

    Denn es hat sich etwas am Fischbestand verändert, Anfang der 1980er Jahre hieß es doch noch:



    In der Tat war das Gewässer anders strukturiert, insbesondere die Verschlammung war nicht so extrem. Deshalb konnte sich auch der Zander dort halten. Und richtige "Hammeraale".




    Entsprechend hoch war auch die anglerische Frequentierung. Man staune: Über 2.700 Angler waren an und auf der Wakenitz aktiv:



    Seit Jahren ist die Anzahl der Angler ziemlich stark gesunken. Meist waren es ~ 1.000 Erlaubniskarten [2014 = 1.044 / 2015 = 948 / 2017 = 1.061, ohne Gewähr].

    2018 gab es einen erneuten Knick nach unten: Nur noch 775 Erlaubniskarten wurden verkauft.

    Das sind fast 2.000 Karten weniger als "damals", was letztlich 2.000 x 21,-- Euro bedeuten sollte und damit 42.000 € weniger Einnahme. Bootserlaubnisse kommen anteilig hinzu da schätze ich den Rückgang auf 350 bis 400 Erlaubnisse und damit noch einmal 7.000 bis gute 8.000 €. Aufgerundet fehlen damit rund 50.000 € allein aus den Wakenitzeinnahmen. Da stellt sich doch gleich mal die Frage, ob die Stadt dann wirklich noch die hohen Aufwendungen für den Lübecker Angelverwaltungsbetrieb fortsetzen kann, den sie zuletzt gehabt hat (meines Wissens finanziert die Stadt den KV fast alleine).

    Auf die Spitze getrieben wird meine finanzielle Sorge zu den anglerischen Einnahmen dann auch noch durch einen Rückgang der Trave-Erlaubnisscheine um ~1.200 im Jahr 2018. Und schon scheinen weitere gut 20.000 € Einnahmen entfallen zu sein.



    Zurück zur Wakenitz: Mehr und mehr alte Wakenitzangler ziehen die Konsequenzen und verzichten auf den Wakenitzschein. Denn Uferangeln wird durch die Verkrautung immer schwieriger, die Zugänglichkeit des Gewässers ist problematisch und die Bootsangler stöhnen über die Verkrautung der besten Freiwasserplätze. Die Tendenz zur Verwallerung setzt sich offenbar fort, die Aale fehlen auch weiterhin (wenigstens gilt das für die bisher erfolgreichen Stellen, vielleicht muss man nur umdenken?!) und die Größe der Hechte ist durchaus problematisch. Zudem kenne ich keine Aktion pro Wakenitz, die sich um die Beseitigung des schlechten Zustands einerseits und andererseits um die Anhebung der Anglerzahl bemüht.

    Ein derartigen unschönen anglerischen "Tod" hat die Wakenitz nicht verdient, finde ich.
    Wer nur eine kleine Pfanne hat, braucht keine großen Fische zu fangen!
    Petri wünscht Andreas

  2. #2

    AW: Das anglerische Sterben der Wakenitz geht weiter

    Nach 775 Erlaubnissen 2018 sollen es 2019 erneut nur etwa 780 gewesen sein.

    Für ein Gewässer wie die Wakenitz ist das ein Witz.

    Zugleich mutiert die VdWA zu einem überregionalen Billigheimer.... bei annähernd 3.400 Mitgliedern werden geschätzt nur noch 500 Wakenitzangler im Verein sein.

    Was soll es, Marion + ich sind 2020 an der Wakenitz wieder dabei.
    Wer nur eine kleine Pfanne hat, braucht keine großen Fische zu fangen!
    Petri wünscht Andreas

  3. #3

    AW: Das anglerische Sterben der Wakenitz geht weiter

    Wie ist eigentlich so der Brassenbestand in der Wakenitz?

  4. #4

    AW: Das anglerische Sterben der Wakenitz geht weiter

    ich möchte gerne einmal in dem Gewässer mein Glück versuchen.
    Gibt es Gastkarten ??

  5. #5

    AW: Das anglerische Sterben der Wakenitz geht weiter

    ... ja gibt es.

    Erhätlich z.B bei FISHERMAN im Pinassenweg.
    Die 28-Tage-Urlauberkarte f.d. Wakenitz kostete 2016 11 €.
    ----------------
    Gruß Hartmut

  6. #6

    AW: Das anglerische Sterben der Wakenitz geht weiter

    Zitat Zitat von Andreas Beitrag anzeigen
    Nach 775 Erlaubnissen 2018 sollen es 2019 erneut nur etwa 780 gewesen sein.

    Für ein Gewässer wie die Wakenitz ist das ein Witz.

    Zugleich mutiert die VdWA zu einem überregionalen Billigheimer.... bei annähernd 3.400 Mitgliedern werden geschätzt nur noch 500 Wakenitzangler im Verein sein.

    Was soll es, Marion + ich sind 2020 an der Wakenitz wieder dabei.
    OK naja Bock auf Wels?
    LG
    Tim und immer eine Handbreit Wasser unterm Köder

  7. #7

    AW: Das anglerische Sterben der Wakenitz geht weiter

    Um in der wakenitz zu angeln muss jede Person in einem Verein sein das den kreisverband der sportfischer Lübeck angeschlossen ist egal ob Urlauber oder nicht
    LG
    Tim und immer eine Handbreit Wasser unterm Köder

  8. #8

    AW: Das anglerische Sterben der Wakenitz geht weiter

    ... ich gebe mal den Wortlaut wieder, der im Schein steht:
    "Gilt nur in Verbindung mit einem gültigen öffentlich-
    rechtlichen Erlaubnisschein"

    Kann mir durchaus vorstellen, dass Fliege so einen Schein besitzt!
    ----------------
    Gruß Hartmut

  9. #9

    AW: Das anglerische Sterben der Wakenitz geht weiter

    Nutzungsbedingungen, Zitat

    Durch Vertrag kann die angelfischereirechtliche Nutzung der Wakenitz an den Lübe-
    cker Kreisverband der Sportfischer e.V. (Kreisverband) übertragen werden. Auf der
    Grundlage dieses Vertrages und der Nutzungsbedingungen über die Ausübung der
    Angelfischerei in den Gewässern der Hansestadt Lübeck sowie der Entgeltordnung
    der Hansestadt Lübeck für die Ausgabe der Erlaubnisscheine zum Fischfang dürfen
    im Fischereibezirk I (Wakenitz) nur Mitglieder eines Angelvereins, der einem ordentli-
    chen Angelverband angegliedert ist, die Angelfischerei betreiben.
    Wer nur eine kleine Pfanne hat, braucht keine großen Fische zu fangen!
    Petri wünscht Andreas

  10. #10

    AW: Das anglerische Sterben der Wakenitz geht weiter

    Zitat Zitat von fliege62 Beitrag anzeigen
    ich möchte gerne einmal in dem Gewässer mein Glück versuchen.
    Gibt es Gastkarten ??
    21 Euro Jahres Karte vom Land
    Wer nur eine kleine Pfanne hat, braucht keine großen Fische zu fangen!
    Petri wünscht Andreas

  11. #11

    AW: Das anglerische Sterben der Wakenitz geht weiter

    Zitat Zitat von Andreas Beitrag anzeigen
    21 Euro Jahres Karte vom Land
    + Bootserlaubniskarte
    Sonst macht das Fliegenfischen keinen Spaß.
    @Fliege62
    Gibt schöne fette Rotfedern, die man an windstillen Sommertagen prima mit der #3 Trockenfliege fangen kann.
    Apropos Fliege: Kunstköder erst nach Hechtschonzeit.
    Köderfisch aber ganzjährig erlaubt.

  12. #12

    AW: Das anglerische Sterben der Wakenitz geht weiter

    das hört sich ja schon mal gut an.
    Ich bin aber nur in einen Verein von SH , ...... kreisverband der sportfischer Lübeck , gehört der Verein in Mölln dazu ??
    In der Lohmühle wurde mir gesagt , es gibt keine Karten mehr

    Das Fischen mit der Fliege auf Rotfedern ist richtig toll .

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •