Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: nisse hatte einen Plan

  1. #1

    nisse hatte einen Plan

    Vor drei Tagen hatte ich einen Plan. Ein kleines Lachsfilet wurde mariniert und in Folie verpackt, damit die Marinade einzieht.

    Dann weiter mit Gin bepinselt und 24 Stunden ab ins Schränkchen. Da lag er in seinem kalten Rauch.



    Zwei Stunden später...



    Anschnitt, das muss so sein.




    Probieren ist ja wichtig.



    Noch zwei weitere Tage später konnte er endgültig ausgepackt werden.



    Das leckert...



    Einfach, schnell & gut

  2. #2

    AW: nisse hatte einen Plan

    Mir gefällt so etwas.

    Wir haben kürzlich einen solchen Lachs klein geschnitten, mit Senf, Honig, viel Dill und etwas Öl vermengt und diese Art "Lachseintopf" kalt über frische Kartoffelpuffer (mit Zwiebeln, Paprika etc versetzt, also würzige Art) gegeben. Ich habe meine (lange erwachsenen!) Söhne lange nicht mehr so stopfen sehen Was für 2-3 Tage reichen sollte, war an einem Abend inhaliert
    Wer nur eine kleine Pfanne hat, braucht keine großen Fische zu fangen!
    Petri wünscht Andreas

  3. #3

    AW: nisse hatte einen Plan

    Hey Nisse
    Das mit dem Gin hatte ich auch schon mal gemacht, fand den Geschmacksgewinn jedoch leider sehr gering.
    Mein Favorit für Lachs sind zahlreiche gemahlene/zerstoßene Wacholderbeeren und viel gemörserter Pfeffer.
    Vorsicht vor den Blockverteilern, die halten dich von dem ab, was wirklich zählt: Angeln

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •