Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Medebek im Lauerholz und im Schellbruch

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Medebek im Lauerholz und im Schellbruch

    Wiki weiß:
    "Die Medebek war in der Vergangenheit Schauplatz diverser Renaturierungsversuche, so wurde unter anderem ein 175.000 Euro teures Projekt verabschiedet und im Jahr 2002 durchgeführt. Die Medebek ist ein wichtiger Vorfluter für St. Gertrud, der Oberflächenwasser aus den bebauten Gebieten in den Forst leitet, wo es dringend benötigt wird. Sie ist nun weit weniger verschmutzt als noch vor einigen Jahren und bietet wieder relativ gute Wasserqualität und Artenvielfalt."



    So richtig glauben mag ich das mit dem "weniger verschmutzt" nicht, wenn damit auch Verschlammung gemeint ist.



    Die Medebek reizt erst einmal mit dem Verlauf im Stadtwald. Danach orientiert sie sich zum Schellbruch.



    Die Wiesen sind bekannt für seltene Pflanzen.



    Dann geht es weiter Richtung Lagune, den großen Binnenbereich vor der Untertrave.



    Und durch die Lagune hindurch.



    Bekannt ist die zentrale Einmündung in die Untertrave. Weniger bekannt sind die Einleitungen, die unterhalb des Damms stattfinden.



    Die Austrittsstellen sind interessant, wenn sich Jungfische an den Kleinteilen satt fressen, die durch das Rohr in die Untertrave gespült werden.

    Eigentlich sind die Stellen gut erkennbar.



    Bei Hochwasser kann man auch auf merkwürdige Schilfrohre achten, die zeigen den Lauf eines Rohres unter dem Damm an.



    Aber: Nur schauen, nicht beangeln (leider).
      Das Verfassen von Kommentare wurde deaktiviert.

    Neueste Artikel

    Einklappen

    • Andreas
      Wakenitzbesatz 2007
      von Andreas
      Kurzmeldung zum Wakenitz-Besatz.
      Eingebracht wurden:



      400 kg Satzaale
      230 Hechte 27 cm bis 40 cm
      1.500 kg Karpfen K2/K3
      1.550 kg Karpfen K2
      20.000...
      03.04.2023, 19:49
    • Andreas
      Müssen Reusen täglich geleert werden ?
      von Andreas
      Immer wieder festzustellen: Die Berufsfischer leeren die ausgelegten Reusen nicht täglich. Verägerte Angler stellen sich und anderen die Frage, ob das tägliche Leeren Pflicht ist.

      Die Antwort haben wir uns...
      25.03.2023, 15:51
    • Andreas
      Rothenhusen: Karpfen 24 Pfund
      von Andreas
      Aktiv wieder einmal die Gerüchteküche: Auf Boilie am Seitenarm vor dem Restaurant soll der 24-pfündige Karpfen (Spiegler) gefangen worden sein.

      Montage des Geräts: Normale Posenangel für Knicklicht, geringe...
      23.03.2023, 13:13
    • Andreas
      Moltkebrücke: Erfolgreicher Karpfenansitz
      von Andreas
      Im späten Frühjahr: Drei Karpfen vom gleichen Anglerteam erbeutet, angegeben in der Gerüchteküche mit 23 + 24 + 30 Pfund. Köder letztendlich unbekannt, unbestätigt die Angabe von Boilies.

      Es sollen langwierige...
      23.03.2023, 13:11
    • Andreas
      Neue Erkenntnisse zu Wels und Zander
      von Andreas
      Manfred Kautzsch vom Team Lübecker-Angler kann mit einiger Verwunderung über Fänge bei Wels und Zander berichten. Da haben wir doch erst einmal gestaunt ...

      Wels: Beim Aalangeln werden vermehrt Fänge kleinerer...
      23.03.2023, 13:10
    • Andreas
      Aal von 1.35 kg / Binnenwakenitz
      von Andreas
      Wenn der Aal beisst lass ihn laufen bis er anhält. Dann schluckt er den Köder. Läuft er weiter, dann hat er gefressen - nun ist der Anschlag zu setzen. So kennt der Angler die Theorie. Und die Praxis ... ?

      ...
      23.03.2023, 13:07
    Lädt...
    X